Clubmeisterschaft

Hallo liebe Clubmitglieder,

am Samstag, den 14.September findet unsere Clubmeisterschaft statt. Ausweichtermin ist Sonntag, der 15.September.

Treffpunkt ist um 10.30 Uhr an der Clubhütte, Auffahrt gegen 11.00 Uhr, Briefing und Routenerklärung gegen 11.45 Uhr am Startplatz, Startfenster ab 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr, Zeit der Aufgabe etwa 2 Stunden. Letzte Landung ca. 16.00 Uhr.

Ab 17.00 Uhr Siegerehrung Wallberg XC und Clubmeisterschaft. Danach ordentlich Feiern an der Clubhütte.

Um einen zügigen Ablauf zu haben, wurden Wegpunktdateien in unterschiedlichen Formaten an alle Clubmitglieder per E-Mail verschickt, so dass für jedes Fluginstrument die passende Dateien vorhanden sein sollten. 

Am besten seht ihr in der Betriebsanleitung eures Vario nach, welches Format für euer Instrument geeignet ist und wie der Upload funktioniert.

Als Programm ist auch Max Punkte geeignet und kann mit den meisten Geräten kommunizieren.

https://maxpunkte.de/cms2016/index.php/downloads/8-software-und-tools

Nicht alle Fluginstrumente können Wegpunktdateien, dafür stehen einige Leihgeräte zur Verfügung! Wer eines möchte, muss mir rechtzeitig Bescheid geben, damit er noch eines bekommt.

Damit auch wir uns vorbereiten können wäre es schön wenn ihr euch im Vorfeld anmeldet! Mail bitte an p.rummel@paragliding-tegernsee.de

Zusammen mit Marc Wensauer wollen wir einen etwas anspruchsvolleren Wettbewerb abhalten, die Clubmeisterschaft soll eine Vorbereitung sein und auch zur Motivation dienen, das ein oder andere Mal an Wettbewerben teilzunehmen.

Am Freitag Vormittag bekommt ihr nochmal ein Mail, ob wir verschieben müssen. Sollte das Wetter Fliegen erlauben, aber keine größere Aufgabe möglich sein, sind wir mit unseren Aufgaben flexibel.

Viele Grüße

Peter Rummel

Weiter lesen

Clubausweis und Tagesmitgliedschaft

Aus gegebenem Anlass bitten wir alle Clubmitglieder und Gastflieger, ihren Clubausweis oder ihre Tagesmitgliedschaft unaufgefordert vor dem Einsteigen in die Bahn vorzuzeigen. 

Gerade an Wochenenden, an denen viele dutzende von Piloten auf den Wallberg wollen, können sich die Bahnerer nicht jedes Gesicht merken und wissen beispielsweise nicht, wer an dem Tag schon mal hoch gefahren ist. 

Leider lassen einige Piloten dann auf Nachfrage jede Kinderstube vermissen. Wenn ihr als Clubmitglied einen Streit mitbekommt, dann dürft ihr gerne jederzeit vermittelnd eingreifen. Ein paar erklärende Worte wirken oft deeskalierend.

 

Weiter lesen

Clubausflug 2019

Heuer machen wir unseren Clubausflug im Herbst. Ziel ist der Molvenosee vom 04. – 06. Oktober 2019. Unsere Unterkunft ist das Hotel Gloria, die Übernachtung mit Halbpension kostet Euro 55,00.

Organisiert wird der Ausflug dankenswerterweise wieder über die Flugschule Tegernsee. Bitte meldet euch bei der Waltraud per Telefon oder Mail verbindlich bis zum 30. Juni 2019 an.

Für unsere Camper: Es gibt wohl einen Campingplatz in der Nähe und gegen einen Kostenbeitrag können natürlich auch alle mit zum Abendessen, die keine Unterkunft gebucht haben.

Weiter lesen

Landen am Wallberg

Die ersten (seltenen) Schönwettertage haben wieder höheres Flugaufkommen und viele Gastflieger an den Wallberg gebracht.

Deshalb an dieser Stelle die Erinnerung und dringende Bitte: Fliegt bei eurem Landeanflug nicht dicht über die Straße. In der Geländezulassung stehen 50m minimale Überflughöhe.

Ihr seht hier im Bild schematisiert einen Landeanflug bei normalem Talwind (vom See kommend). Die Pfeile für Gegen- und Endanflug stehen nur als Beispiel zur besseren Veranschaulichung (natürlich kann der Gegenanflug weiter westlich liegen oder der Endanflug je nach Windrichtung mehr nach links oder rechts zeigen). Der Bereich des Queranfluges (orange eingezeichneter Bereich mit dem Verlauf der Wallbergstraße) beschreibt allerdings sehr schön, wie man sich viele Probleme bei der Landeeinteilung erspart. Legt euren Queranflug einfach in den Landeplatz oder direkt über den nördlichen Straßenrand – so könnt ihr jederzeit in den Endanflug einbiegen, ohne bei viel Talwind Gefahr zu laufen, nicht mehr über die Straße zu kommen.

Wenn man sich einmal verschätzt hat, versucht nicht auf Teufel komm raus noch tief über die parkenden oder fahrenden Autos auf der Wallbergstraße zu fliegen, sondern nutzt die südlich der Straße gelegene Notlandewiese (Betonung liegt auf NOT).

Auch wenn der Endanflug mal zu hoch geraten ist, kann weit in den Landeplatz und sogar durch die Schneise geflogen werden, der einzige Nachteil, man muss ein paar Schritte mehr zum Zusammenlegen am Straßenrand gehen.

Weiter lesen

Luftraum Innsbruck 2019

Für den Luftraum um Innsbruck gibt es ein paar kleine Änderungen in den Höhenbeschränkungen. Aber auch, wer zum ersten Mal in diese Richtung auf Strecke gehen will, sollte sich diese Übersicht genau anschauen.

Oder hier größer und zum herunterladen als pdf.

Weiter lesen