3 Clubs – 3 Täler Gleitschirm Challenge 2021

Liebe Pilotinnen und Piloten,

Mitte des letzten Jahres entstand die Idee die drei großen Gleitschirmflieger-Vereine im Bayrischen Oberland, den Drachen- und Gleitschirmfliegerclub Tegernseer Tal e.V., den Lenggrieser GleitschirmFlieger e.V. und den Drachen- und Gleitschirmflieger Club Bayrischzell e.V näher zusammenbringen. Ziel sollte es sein, neue Kontakte zu knüpfen und den sportlichen Austausch und Wettbewerb zwischen den Vereinen zu fördern.

So wurde die 3 Clubs – 3 Täler Gleitschirm Challenge 2021 ins Leben gerufen. Die Grundidee dieser Challenge ist es, dass jeder Pilot aus den drei Clubs mindestens einen (Strecken-) Flug in den drei Fluggebieten, Wallberg, Brauneck und Vogelsang absolviert. Um in die Wertung zu gelangen, muss ein Pilot mindestens einen Flug in einem der drei Fluggebiete durchführen. Die Summe der Punkte dieser maximal drei Flüge von den drei unterschiedlichen Fluggebieten wird gewertet. In der Vereinswertung werden die jeweils drei besten Piloten des jeweiligen Vereins gewertet.

Die Siegerehrung wird im Rahmen eines gemeinsamen Grillabends abgehalten und es werden Preise für die Einzelwertung an anwesende Piloten ausgegeben. Als “Preis” für die Vereinswertung spendiert der unterlegene Verein 200 Liter Bier für die Festlichkeit.  

Die Challenge wird am 1. März starten und endet am 15. September 2021. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, reicht einfach Eure Flüge (mit eurem jeweiligen Club) im DHV – XC ein. Die aktuelle Auswertung ist dann über die Vereinswertungsliste direkt einsehbar.

Die detaillierten Bedingungen der 3 Clubs – 3 Täler Challenge 2021 könnt Ihr der Ausschreibung entnehmen.

Wir wünschen Euch allen viel Erfolg und vor allem Freude bei der 3 Clubs – 3 Täler Challenge 2021 die Vorstandschaft der drei 3 Clubs!

P.S.

Da es aktuell noch große Probleme bezüglich der Corona-Situation und den damit verbunden Einschränkungen bezüglich der Ein- und Ausreise nach Österreich gibt, schlagen wir Euch vor, die ausgetretenen Streckenflugrouten der drei Fluggebiete zu verlassen und etwas Neues zu versuchen z.B. am Alpenrand entlang bis nach Garmisch oder noch weiter.

3 Clubs – 3 Täler Gleitschirm Challenge 2021 – Ausschreibung

Wettbewerbsleitung/Jury: Hagen Mühlich, Christof Boltz und Tobias Bauer

Auswertung: Marc Theissen und Dominik Lang

Zeitraum: Vom 01. März 2021 bis 15. September 2021 (inklusive 15. September 2021, 24.00 Uhr)

Klassen: Die Gesamtwertung der Challenge wird in zwei Klasse gegliedert. Schirme mit LTF 1 / A und Schirme mit LTF 1-2, 2 / B werden in einer sogenannten Standardklasse gewertet. Schirme der EN-C und Schirme mit LTF 2-3, 3 / D / CCC werden in einer sogenannten Sportklasse gewertet. Sollten zwei Flüge mit unterschiedlicher Schirmklasse in der Wertung sein, so wird die Klasse des höher klassifizierten Schirms gewertet. Eine doppelte Teilnahme an beiden Wertungen mit jeweils drei C Schirm- und drei B Schirm-Flügen ist nicht möglich.

Wertung: Von allen eingereichten Flügen wird maximal ein Flug vom Wallberg, ein Flug vom Brauneck und ein Flug vom Vogelsang gewertet. Um in die Wertung zu gelangen muss jeder Pilot mindestens einen Flug von einem der drei Berge (Wallberg, Brauneck und Vogelsang) einreichen. Eine minimale Punktzahl, die überschritten werden muss gibt es dabei nicht (auch „Abgleiter“ werden gewertet). Der Start muss von einem an dem jeweiligen Berg zugelassenen Startplatz erfolgen. Flüge, die mit ihrer Flugroute durch eine CTR oder LOWI führen, kommen nicht zur Wertung (ausgenommen bei örtlichen Sonderregelungen, z.B. Segelflugzonen). Der Teilnehmer mit der höchsten Gesamtpunktzahl (d.h. Summe der Punkte der drei Fluge von den drei Bergen) gewinnt die Einzelwertung.

Vereinswertung: Die drei Piloten der drei Clubs mit der höchsten Gesamtpunktzahl kommen in eine Vereinswertung. Einer dieser drei Piloten muss einen Schirm mit Standardklasse Spezifikation fliegen.

Aufgaben: Die Aufgaben werden geflogen und gewertet analog der Ausschreibung zum DHV-XC 2021.

Ergebnisse: Die aktuellen Zwischen- und Endstände können im Internet abgefragt werden. Die 3 Clubs – 3 Täler Gleitschirm Challenge 2021 nutzt die technischen Voraussetzungen des DHV-XC und kann mittels des folgenden Pfades gefunden werden: dhv-xc.de, auf Wertungslisten – Vereinswertungen O-Z und dann auf 3 Clubs – 3 Täler Gleitschirm Challenge 2021 .

Dokumentation: Die Dokumentation erfolgt gemäß der DHV-XC-Dokumentations-Regelung (Track Aufzeichnung per GPS mit Höhendarstellung).

Teilnehmer: Teilnahmeberechtigt sind alle Piloten mit gültiger Lizenz und Mitgliedschaft in mindestens einem der drei Vereine (Drachen- und Gleitschirmfliegerclub Tegernseer Tal e.V., Lenggrieser GleitschirmFlieger e.V. oder Drachen- und Gleitschirmflieger Club Bayrischzell e.V.). Die gesetzlichen Bestimmungen sind einzuhalten. Die Anmeldung erfolgt mit der Einreichung des ersten Fluges. Eine Anmeldegebührt gibt es nicht.

Ausschluss: Bei Verstößen gegen die Ausschreibung und gegen flugrechtliche Bestimmungen, sowie bei grob unsportlichem Verhalten kann die Jury den Teilnehmer vom Wettbewerb ausschließen.

Änderungsvorbehalt: Änderungen der Ausschreibung, auch im laufenden Wettbewerb, durch den Veranstalter bleiben vorbehalten, müssen aber allen Teilnehmern in geeigneter Weise bekannt gegeben werden.

Protest: Jeder Teilnehmer kann innerhalb von 7 Tagen nach Bekanntgabe der Zwischen- und Endergebnisse, jedoch spätestens bis zum 20. September 2021, schriftlich beim Veranstalter Protest einlegen. Die Protestgebühr beträgt EUR 100,–. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Jeder Teilnehmer erkennt mit der Einreichung seines ersten Fluges die Ausschreibung als verbindlich an.

Siegerehrung: Die Siegerehrung und Preisvergabe findet im Rahmen einer Veranstaltung der drei Vereine statt. Den genauen Termin könnt Ihr Anfang August in News auf den Webseiten der Vereine entnehmen. Die Preise werden nur an anwesende Sieger und Platzierte persönlich ausgehändigt, eine Übergabe an Dritte ist nicht möglich. Ausnahmen sind bei triftigen Gründen mit schriftlicher oder persönlicher Stellungnahme bei der Wettbewerbsleitung oder dem Veranstalter anzumelden.

Preise: Die Preise werden in der Reihenfolge der Platzierungen verteilt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Haftung: Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung für Schäden der Teilnehmer oder Dritter. Jeder Pilot bestätigt mit der Teilnahme an der 3 Clubs – 3 Täler Gleitschirm Challenge 2021 die Einhaltung aller luftrechtlichen Bestimmungen. Besonderheiten: Wir bitten Euch, folgende Punkte ausdrücklich zu beachten: – Alle Piloten müssen sich vor der Flugroutenwahl in Richtung Innsbruck über örtliche Bestimmungen (CTR und TMA LOWI, Segelflugzonen) und Gefahren (extreme Talwinde) informieren. Ab 2015/2016 haben sich die Lufträume in Österreich teilweise geändert! – Während der Brutzeit der Adler muss auf eine genügend große Abflughöhe am Wallberg geachtet werden, um die Berge, an denen eventuell gebrütet wird, möglichst nur über Grathöhe zu erreichen (siehe auch Schaukasten an der Wallbergbahn-Talstation). – Bei Landungen in Neuhaus und Bayrischzell bitte wenn möglich die offiziellen Landeplätze benutzen. Beim Überflug des Segelflugplatzes Geitau eventuell startende Segelflieger (Winde) beachten!

Corona: Im Falle, dass sich etwas an der aktuellen Corona-Situation ändert behalten sich die Veranstalter vor, den Wettbewerb auch kurzfristig abzusagen.

Wir wünschen Euch allen viel Erfolg und vor allem Freude bei der 3 Clubs – 3 Täler Challenge 2021, die Vorstandschaft der drei 3 Clubs!

Weiter lesen

3 Clubs – 3 Täler – Gleitschirm Challenge 2021 ausgesetzt

Liebe Pilotinnen und Piloten,

leider müssen wir euch darüber informieren, dass die „3 Clubs – 3 Täler – Gleitschirm Challenge 2021“ welche in der letzten Ausgabe der DHV Info beschrieben würde, leider bis auf weiters Corona bedingt ausgesetzt wird. Sobald sich etwas an den Bestimmungen ändert und es uns möglich ist einen für alle Piloten fairen Wettbewerb zu gewährleisten, werden wir euch über die genaueren Richtlinien des Wettbewerbs informieren.

Viele Grüße

Die Vorstandschaft des DGCTT

Weiter lesen

Gleitschirmfliegen im Naturschutzgebiet Karwendel und Karwendelvorgebirge

Liebe Mitlieder des DCGTT,

nachfolgend möchten wir eine Mitteilung des Landratsamtes Bad Tölz an euch weitergeben:

In der letzten Zeit sind wiederholt Gleitschirmflieger im Naturschutzgebiet Karwendel und Karwendelvorgebirge gestartet und gelandet. Zweck des Naturschutzgebiets ist es nach § 3 Nr. 1 der Naturschutzgebietsverordnung „Karwendel und Karwendelvorgebirge“ u.a., den Tieren und Pflanzen die notwendigen Lebensbedingungen zu gewährleisten. Durch die Landungen können Störungen der Wildbestände des Naturschutzgebiets nicht ausgeschlossen werden. Gerade in der kalten Jahreszeit ist jede Störung für das Wild problematisch, da die bei der Flucht verbrauchten Energiereserven durch das jahreszeitbedingt geringe Nahrungsvorkommen nur schwer wieder aufgefüllt werden können. Störungen können dabei nicht nur durch die Landung selbst, sondern bereits durch den (großen) Schatten eines niedrigfliegenden Gleitschirmfliegers entstehen.

Es wurde durch die Flieger außerdem wiederholt nicht die nach § 25 Abs. 1 LuftVG erforderliche Zustimmung des Grundeigentümers zu den Starts und Landungen eingeholt. Ein versehentliches Landen durch nicht vorausbestimmbare Thermikverhältnisse kann aufgrund der Wetterverhältnisse an den jeweiligen Tagen ausgeschlossen werden.

Grundeigentümer im NSG Karwendel und Karwendelvorgebirge ist hauptsächlich der Freistaat Bayern, vertreten durch die Bayerischen Staatsforsten – Forstbetrieb Bad Tölz. Nach Rücksprache mit dem Forstbetrieb Bad Tölz ist der Flugbetrieb in dem Gebiet auch von Seiten des Forstbetriebs als Vertreter des Grundeigentümers nicht erwünscht und eine Art „stillschweigende Duldung“ besteht nicht.

Wir bitten Sie deshalb, Ihre Mitglieder in geeigneter Form auf die Sensibilität der Tier- und Pflanzenwelt in Naturschutzgebieten, speziell dem NSG Karwendel, sowie auf die Pflicht zur Einholung der Zustimmung des Grundeigentümers zu Außenstarts- und Landungen hinzuweisen. Einen Hinweis zur öffentlich-rechtlichen Erlaubnispflichtigkeit von Außenstarts- und Landungen gibt es auf Ihrer Homepage erfreulicherweise ja schon.

Hier noch drei hilfreiche Links, für jenen die sich noch weiter informieren möchten:

Outdoorregeln des DHV: https://www.dhv.de/fileadmin/user_upload/aktuell_zu_halten/Gelaende/Bilder/Naturschutz/outdoorregeln_juli_2020.pdf

Infos rund um die Geländezulassung:

https://www.dhv.de/piloteninfos/gelaende-luftraum-natur/fluggelaendeflugbetrieb/gelaendezulassung/

Infoblatt zu verbotenen Starts und Landungen: https://www.dhv.de/fileadmin/user_upload/aktuell_zu_halten/Gelaende/Rechtsgrundlagen/Verbotene_Starts_und_Landungen-Erlaeuterungen.pdf

Bitte haltet euch an diese Vorgaben!

Viele Grüße

Die Vorstandschaft des DGCTT

 

Weiter lesen

Startleiterliste 2020

Liebe Mitglieder des DGCTT,

die neue Startleiterliste für den Herbst 2020 ist ab heute (14.08.2020) online.

Falls Ihr an einem Termin eingetragen seid an dem Ihr nicht könnt, kümmert euch bitte selbstständig um eine Vertretung.

Bei nicht erscheinen zum Startleiterdienst wird eine Gebühr von 80€ erhoben.

Der Startleiterdienst beginnt um 9:00 Uhr und endet um 17:00 Uhr.

Wer noch Fragen hat, wendet sich bitte an mich (lang@gleitschirm.de).

Viele Grüße

Die Vorstandschaft des DGCTT

Weiter lesen

Camping- und Parksituation

Liebe Pilotinnen und Piloten,

am vergangenen Wochenende wurde der Parkplatz am Landeplatz bzw. an der Clubhütte von vielen Clubmitgliedern zum Campen genutzt. Wir müssen euch leider darauf hinweisen, dass dies dort nicht erlaubt ist. Bitte sucht zum nächtlichen Campen die bekannten und erlaubten Campingplätze auf. Wir möchten euch und uns die Probleme, die dadurch mit der Gemeinde, der Polizei, den Anwohnern und vor allem der Wallbergbahn entstehen gerne ersparen. Der Parkplatz ist Eigentum der Wallbergbahn und es besteht die Gefahr, dass der Parkplatz von der Wallbergbahn mit einer Schranke gesperrt wird.

Zudem war die Parksituation am Wochenende äußerst chaotisch. Uns ist bewusst, dass der Parkplatz auch von vielen Tagestouristen benutzt wird. Jedoch bitten wir euch mit gutem Vorbild voranzugehen und euch ordentlich einzureihen, um die begrenzte Parkfläche optimal auszunutzen.

Vielen Dank für euer Verständnis!

Viele Grüße

Die Vorstandschaft des DGCTT

Weiter lesen

Wettbewerb Wallberg XC


Update 01.07.2020
Aufgrund der vielfältigen und starken Einschränkungen der Corona Maßnahmen, welchen einen Großteil der guten Streckenflugtage des Jahres 2020 zum Opfer gefallen sind, haben wir uns schweren Herzens entschlossen den Wallberg XC Cup im Jahr 2020 auszusetzten.
Solltet ihr ein Nenngeld von 20 Euro überwiesen haben, so wird dieses für die Wertung im Jahr 2021 angerechnet, oder auf euren per Mail zu kommunizierenden Wunsch hin zurück überwiesen.
Wir freuen uns auf eure zahlreiche Teilnahme im Jahr 2021.

Weiter lesen